Warum Tinder nicht Zalando ist

Haltet mich für naiv, oder für schrecklich geschmacklos, weil ich hier zu deutlich den Mensch als Ware identifiziere, aber es ist schon was Wahres dran. Dating-Apps sollten das Männer-Shoppen für uns vereinfachen. Bequem daheim von der Couch aus, ungeschminkt mit fettigem Haar in den ältesten ausgeleierten Jogginghosen, konnte man mit einem Wisch oder Klick potentielle Partner beäugen und für sich aussuchen. Ähnlich wie Schuhe oder Jeans, konnte man sich die (selbst) zur Schau gestellten Männer von allen möglichen Perspektiven betrachten, sich über ihre eventuelle Passform informieren, leider aber keine Rezensionen zu ihnen lesen.

Die meisten dieser Online-Männer konnte man sich auch ohne viele Umschweife frei Haus liefern lassen. Natürlich gab es aber auch immer die Möglichkeit sie in der nächsten Filiale abzuholen. Lange Wartezeiten gab es kaum. Aber wie bei allen online-Einkäufen wurde man doch öfter enttäuscht  denn angenehm überrascht. Der Mann…äh…ich meine natürlich der Pulli, pardon, war beispielsweise viel kleiner als erwartet oder kam schon kaputt und gebrochen beim Empfänger an. Viele Mogelpackungen, unter den Päckchen, die den schönen Schein des Internets nachhaltig trüben.

So richtig komplex wird es dann aber vor allem bei den Rücksendungen. Retourlabel, wie bei Zalando, gibt es für Tinder-Typen nämlich nicht. Wie immer dringend man sie auch brauchen würde. In den allermeisten Fällen, wenn der sich selbst liefernde Boy nicht den gewünschten Anforderungen und Ansprüchen entsprach, tat man dann einfach so als hätte man ihn nie bestellt. Wie ein unliebsames Oberteil, in dem man doch nicht so gut aussieht und für das mein keine Verwendung findet, landet er dann im hintersten Teil des Schranks der Fuck-Boy-Leichen.

Trotzdem wird man dann immer noch mit ‚Wir vermissen dich‘ und ‚Hast du nicht noch etwas vergessen?‘ Nachrichten zugespamt. Bei Tinder wie bei Zalando. Mit Zurückweisung können sie nicht ganz so gut umgehen. Wenn sie ganz verzweifelt sind, schlagen sie dir sogar irgendwelche Deals vor um dich zurück zu gewinnen. ‚Zwei zum Preis von einem‘, Sonderangebot, Spring-Sale. Ohje Ohje.

Fazit? Wems‘ gefällt, dem gefällts‘! Manche Menschen sind einfach mehr der Typ für online und andere nicht. Bei Männern wie bei Kleidern. Einige von uns wollen physisch in ein Geschäft gehen, sich die Auswahl anschauen, anfassen, riechen, vergleichen und gleich anprobieren. Sie wollen nicht erst zuhause auspacken und dann feststellen, dass es doch nicht der Richtige war. Jedem das seine. Tinder ist jedenfalls nicht Zalando. Aber vielleicht der kleine Bruder 😉 Aber die Hauptsache ist doch, man schreit vor Glück! Egal wie man dorthin kommt.

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. genial! du schreibst so unterhaltsam, ich liebe es. keep it up 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Ahaha 😂😂🙈🙈 Dankeschööön ❤❤

      Gefällt mir

  2. Hab mich tatsächlich vor ein paar Tagen wieder auf Tinder angemeldet… aber es ist nicht mehr das, was es mal war. Irgendwie ist es ganz schön langweilig geworden da. Und so schöne – äh- Pullis gibt es da auch nicht mehr. Sind die alle schon vergriffen? Kann man sich da per E-Mail eintragen, wenn ein passender Pulli wieder verfügbar ist?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich würd all diese Verbesserungs-und Optimierungsvorschläge ja gerne sammeln und an Tinder als Ideenanregung schicken 😂😂
      Und ja, dieses eeewige Suchen bis du dann ein Teil findest, dass dich iwie anspricht oder interessiert….ermüdent 😔

      Gefällt 1 Person

  3. Mal ganz ehrlich! Es kann doch niemand erwarten bei Tinder oder ähnlichen Portalen einen Traumpartner zu finden. Das ganze System ist doch viel zu oberflächlich.
    Alle Kandidaten dort, egal ob männlich oder weiblich, müssen doch schon ein sehr positives Bild von sich einstellen um überhaupt in die engere Auswahl zu kommen. Man kann also deshalb keinem einen Vorwurf machen.
    Das Stalken der abgewiesenen Männer kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen. In der Hinsicht schäme ich mich für meine Geschlechtsgenossen wirklich fremd.

    Gefällt mir

    1. Ach der Artikel war natürlich sehr provokant geschrieben, wie der ganz Vergleich übertrieben ist 😉 Aber doch, in meinem Bekanntenkreis haben sich wirklich schon Leute über Tinder und andere Plattformen gefunden. Im Grunde ist doch zumindest jedes Kennenlernen erst Mal oberflächlich. Ich habe mich Anfangs auch an der vermeintlichen optischen „Aussortierung“ bei Tinder und co gestört. Aber im Endeffekt musste ich einsehen, dass ich das sowieso mache. Ob mit oder ohne Tinder. Zu allererst zählt halt mal der Blick. Der nun aber auf Tinder zml getrübt wird 🙈
      Ein Freund meinte mal: Das Aussehen ist das was dich anzieht, der Charakter ist das wofür man bleibt. — ist was Wahres dran

      Gefällt mir

  4. tindereinmaleins sagt:

    Echt eine schöne Analogie. Wenn doch nur auch die Männer das so sehen würden und sich mal anständig vermarkten wurden. Like it.

    Gefällt 1 Person

    1. Haha^^ danke Tindereinmaleins 😊💪 Vielleicht müssen wir ihnen gezieltes Werbetraining anbieten 😉

      Gefällt 1 Person

      1. tindereinmaleins sagt:

        Haha, ja, das ist eine gute Idee. AIDA Formel und so xD

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s