150

Nein, das ist nicht die Anzahl der Typen die ich unerfolgreich gedated habe. Es ist auch nicht die Anzahl an Nervenzusammenbrücken des letzten Jahres. Oder die des Jahres davor. Es ist nicht die Anzahl an Liebesbriefen die ich in einer kleinen Schachtel am Dachboden meiner Großeltern, unter meinem Erstkommunionkleid, aufbewahrt habe. 150 ist auch nicht…

Das Ende meiner Lyrik

Heute. Heute, an diesem Tag im Juli 2019, habe ich den letzten Punkt meiner Bucket-List abgehakt. Nicht irgendeine Millenial-Travel-Liste, à la: Halo. I bims 1 travelerin. Nein. Das hier war die Bucket-List zu dir. Aus San Francisco bekam ich die vorletzte Ansichtskarte von dir. Natürlich mit der Brücke. Jahrelang hing sie mit hundert anderen Urlaubskarten…

Tagebuch aus der Quarantäne. 2 Monate und 2 Tage.

Ja, jetzt geht das schon recht lange mit diesem kack Virus. So lange, dass hauptsächlich daheim zu sein, Mundschutz zu tragen und sich mit niemandem zu treffen zu einer Art neuen Normalität wurde. Behaupten zumindest die Medien. Die werden jetzt auch langsam wieder auf andere Themen aufmerksam. Aber eben nur langsam. Trotzdem bin ich froh…

Wie alles eigentlich begann

Ich warte gerade darauf endlich über den kleinen Zebrastreifen vor meiner akademischen Institution laufen zu können. Rote langsame Ampeln sind mein Tod in dieser Stadt. Ich habe es eilig. Eilig zum Lift zu kommen der mich in die U-Bahn Station versenkt. Alles ist stressig. Immer. Ich mag das auch irgendwie so. Trotzdem bin ich gerade…

Alte Gefühle in einer neuen Beziehung

Alles ist neu. Aber die Gefühle sind alt. Nicht weil ich deiner schon müde werde- nein. Gar nicht. Aber ich bemerke dass ich alte Gefühle mit im Gepäck habe, nicht nur Erfahrungen und Erinnerungen. Wenn ich über meine Vergangenheit nachgedacht, an ihrer Verarbeitung gearbeitet habe, dann war mein Fokus immer auf den Erinnerungen. Auf den…

Wie alles begann

„Hallo.“, sagt er. „Hallo.“, sage ich. Und dann winke ich, obwohl wir uns gegenüberstehen. Es möge mir bitte jemand laut an meinen Kopf schlagen. Bescheuert kann ich. Seine Augen verfolgen leicht irritiert meine unkoordinierten Winke-Bewegungen, ca 50 cm vor seinem Gesicht. Himmel hilf. Auch ich betrachte meine Hand panisch, wie einen Fremdkörper. Zum Glück hört…

(Un)Normal People – die Romantisierung der Situationships

Es ist schon einige Jahre her, dass ich Sally Rooney’s Normal People gelesen habe. Jetzt hat BBC III eine Adpation des Buches in eine Serie verpackt, und ich fühle mich plötzlich wieder an alte emotionale Tiefflüge errinnert. Das Buch fiel mir damals einfach so in die Hände. Ein „moderner Liebesroman“, der sich ein bisschen wie…