Mein Penis muss ein Mysterium bleiben

Meine SchülerInnen schauen alle eine Serie. Gut, vermutlich nicht alle und vermutlich nicht nur die eine, aber diese…diese Serie ist Teenie-technisch der ganz heiße Scheiß wies aussieht. Druck, dass ist irgendwas mit #SKAM und kommt wohl aus dem hohen und dunklen Norden. In Frankreich, Spanien, Deutschland und weiß Gott wo sonst noch so gibt es davon schon Abklatsche. Abklatsche die absolut abgeklatscht gehören. Im Sinne von abgewatscht.

Druck schafft es die ultimative Serie für über und von weißen, priviligierten Teenie-Tussen zu sein, ohne dabei nur für über oder von ihnen zu sein.

giphy

Himmel, da läuft so viel schief auf dieser Hipster-ästhetisierten Leinwand, dass mir fast das Kotzen kommt. Dabei will sie glaube ich gar nicht so scheiße und oberflächlich sein. Die deutsche Version fährt Minderheiten-technisch total auf. „Anders“ ist nicht gleich „anders“ oder so. Oder auch nicht. Es ist einfach nur furchtbar. Auch wenn dann so Sätze fallen wie „Brust-OPs sind so out wie Solarium und Paris Hilton“ so schafft es diese ansonsten einzige moralische Baustelle einfach nur die Menschheit in ein schlechtes Licht zu Rücken. Bzw die Jugend. Um die solls ja gehen. Die mit eigenem Auto, anscheinend jeder Menge Kohle von Mami und Papa und sonst noch wem, ihr Leben größtenteils alleine bestreiten und dabei häufig streiten, nur um sich dann wieder zu „versöhnen“ und dabei nichts zu lösen.

Am meisten nervt mich diese Mia-Rolle. Sie ist tatsächlich die personifizierte österreichische Grünen-Partei. Und das will was heißen. Nervigkeits-Level bezogen.  Von oben herab den Moralapostel schieben und alles immer welt-verbesserisch-besser-wissen und dabei so überzogen wie unehrlich sein….Verstehen jetzt zwar nur Österreicher aber…egal. Es gibt keinen besseren Vergleich in meinem Universum. Mit 13 war sie übrigens mit einem 18 jährigen zusammen, ist natürlich irgendwie aus Amerika und schläft auch gerne mit Mädchen. Androgyne Axel-Alexander ist daneben ja fast schon ein annehmbar sympathischer Porsche-fahrender Junge.

tumblr_mogjc9N7MI1snpc3lo1_500

Zwischen ständigen Abnehm-Tipps und Schmink-Tricks schafft es diese Serie so seicht zu sein, dass ich mich nicht mal aus Frust darin ersaufen könnte. Sie Tindern und Mindern und machen sich dabei über alles und jeden, natürlich vollkommen wertfrei, lustig. Das Ganze ist so peinlich, dass es wirklich physisch weh tut. PHYSISCH. Unglaublich. Schock lass nach! Schmerz lass nach! DRUCK- lass nach. Was für ein Scheiß. Wirklich jeder Charakter der Serie ist hochgradig unsympathisch und total kaputt. Vielleicht könnte man das auch unter Leistung verbuchen.

Sie reden über Harry Potter wie über französischen Wein, während sie (17 jährig) Wein trinken, aus Glas-Gläsern, auf einem Sofa in einer Wohnung die mehr ein Loft ist, sitzen und auf das Essen vom Lieferdienst und die Rettung der Welt hoffen. Dazwischen fallen Sätze wie „Mein Penis muss ein Mytserium bleiben.“ und „Ich weiß, dass du heimlich Watte gegen den Hunger isst.“, „In meinem Leben ist nichts einfach.“ „Bock auf Gästeliste?“ und „Baden ist wirklich geil.“

3b3c9478a8a3ff46abda71961c69ac3496f38807

Mein Problem ist gar nicht so sehr, dass diese Serie existiert. Anscheinend trifft sie ja einen Nerv. Bei mir auch. Ich bin genervt. Davon, dass sich nicht mehr Menschen darüber aufregen. Aufzeigen, wie problematisch sich diese Charaktere, in all ihrer Menschlichkeit, verhalten. Korruptheit wird hier nicht schonungslos aufgedeckt, sondern glorifiziert. Damit habe ich ein Problem. DRUCK ist quasi alles was an Tinder furchtbar ist, nur im Fernsehen und gehyped. Wenn das die „Normalität“ meiner SchülerInnen- oder von irgendjemandem da draußen– ist, wenn das jemand okay oder erstrebenswert findet (und machen wir uns nichts vor, impressionable teenagers werden das schon irgendwie cool finden und davon beeinflusst sein) dann…dann bin ich wirklich ein bisschen traurig.

 

RANT ENDE.

Vorerst.

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. ein bisschen … ist schon zuviel …

    Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Das klingt ja fürchterlich. Du mußt Dir hoffentlich nicht allzuviel davon „studienhalber“ ansehen um zu wissen, worauf die Kids abfahren?

    Gefällt mir

  3. christophrox sagt:

    Du gehörst eindeutig nicht (mehr) zur Zielgruppe 👵

    Eine Jugendserie, die von Erwachsenen gefeiert wird, macht auch irgendetwas falsch. Das Original war in Norwegen ein großer Erfolg. Mittlerweile gibt es Ableger in mehreren europäischen Länder. So verkehrt kann das Konzept also nicht sein.

    Gefällt mir

    1. Doch. Sehr verkehrt.

      Gefällt mir

  4. Wolfgang R sagt:

    Meine Beobachtungen aus meiner Umgebung (Grossstadt); Viele Teens sind so drauf. Die Macher der Serie haben sehr genau recherchiert.
    Der Religionswissenschaftler Dag Øistein Endsjø hielt 2017 Vorlesungen an der Universität Bergen über „Skam“. Seine Begründung: „Skam fängt die religiöse Landschaft in der heutigen norwegischen Gesellschaft ein“.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s