eins, zwei, drei, vier -alle sind sehr glücklich hier

Es weihnachtet. Davon war ich immer schon ein Fan. Schon als ich ganz klein war, war Weihnachten einfach grenzgenialgut. Der Verlobte hat mir Weihnachtslichter bestellt, weil ich die Umgebung gerne mit Weihnachtslichterzauber anstecken will, dezent versteht sich, und ich liebe ihn sehr dafür. Es sind die kleinen Aufmerksamkeiten, die „ich höre dir zu“-Momente, Wochen später…

Was nach dem VERLIEBT kommt

Da gibt es dieses Sprichwort. Verliebt, verlobt, verheiratet. Nun, zwei von drei sind jetzt erfüllt und mein Herz, ach was! mein ganzes Ich, platzt vor Freude. Ja zu sagen war so einfach wie es sonst nur Nein-sagen für mich ist. Ich sage ja dazu mich immer zu bemühen. Mich um dich zu bemühen, damit unser…

Ich bin jetzt eine von denen

Von welchen?- denkt ihr jetzt vielleicht, die ihr euch wieder einmal auf meinen Gedankenflohmarkt begeben habt. Falls es euer erstes Mal im Jungle meiner wirren Twentysomething Gedanken ist: Welcome! Und gleichzeitig auch viel Glück 😉 Nicht immer ist hier alles „widerspruchsfrei“ oder auf den ersten Blick für jeden und jede verständlich, aber wer den Blognamen…

vom versagen und weitersagen

„Was mach ich bloß??? Was mach ich bloß??“, schluchzte ich in den Schoß meiner Mutter, wie ich zuletzt als 4-Jährige bei ihr geweint habe. Aber ich weine nicht nur. Ich suche Trost bei ihr, Schutz, Zuspruch, Verständnis. Nähe. Nicht unbedingt naheliegend für mich und meine Mutter. Aber so ist es nun mal. Vielleicht ein Zeichen…

Ein verpatzes Interview und eine ordentliche Portion Beziehungskrise

Achja…wo soll ich anfangen? Beim Job-Interview das ziemlich in die metaphorische Hose ging? Ich trug Rock. Sahen die 4 Herren mit denen ich verabredet war aber gar nicht, weil alles über Video-Call ablief. Nunja. Es waren von Anfang an nicht die besten Voraussetzungen. Diese Video-Interviews machen mich nervös. Man sieht nie alle Gesichter und man…

Mein Balkon der Wahrheit

Ich schreibe in meinem Tagebuch und blicke, auf dem Balkon sitzend, über die Berglandschaft inmitten derer ich sitze. Hinab auf das Tal und die Dörfer, hinauf auf die Bergspitzen, Pässe und Gipfelkreuze. Ich sitze hier schon seitdem ich ein kleines Mädchen bin. Klar, nicht durchgehend. Aber beständig. Das hier ist der Ort an den ich…

Alte Gefühle in einer neuen Beziehung

Alles ist neu. Aber die Gefühle sind alt. Nicht weil ich deiner schon müde werde- nein. Gar nicht. Aber ich bemerke dass ich alte Gefühle mit im Gepäck habe, nicht nur Erfahrungen und Erinnerungen. Wenn ich über meine Vergangenheit nachgedacht, an ihrer Verarbeitung gearbeitet habe, dann war mein Fokus immer auf den Erinnerungen. Auf den…

Der Abschied

Er rückt näher. Der Neuanfang. Und damit auch der Abschied. Eigentlich dreht sich hauptsächlich alles um den Abschied. Zumindest im Moment. Es kommt mir so vor als wäre ich erst vor ein paar Monaten in einem halb leeren Raum mit vollgepackten Umzugskartons gestanden, und…das kommt mir nur nicht so vor. Es war ein ganzes Schuljahr…

Das Cider-Prinzip

Ich bin wieder da. Nicht da wo ich hingehöre. Nicht da wo zuhause ist. Das liegt vor allem daran, dass ich nicht weiß wo das ist. Zuhause. Wo ich hingehöre. Aber ich weiß, dass ich da bin. Da wo es ruhig ist. Und voller Schnee. Und voller Berge und Menschen in Trachten, die Blasmusik-Instrumente spielen…

Warum ich dir nicht zurückgeschrieben habe

An dem Tag an dem ich den Drive-In Text schreibe, schreibt er mir gegen Mitternacht. Etwas Harmloses. Ob das im Zusammenhang stehen mag weiß ich nicht. Your daily dose of hilarious memes oder so ähnlich, schreibt er. Ich weiß es nicht mehr. Dann einen Link. Zu einem Meme. Ich weiß nicht mehr was es für…