Über den Wolken

TAG Ich sitze mit einer Freundin über den Dächern von Prag auf einem fragwürdigen Holzlatten-Boden, der uns als roof top bar verkauft wurde, aber weder top ist noch Bar hat. Trotzdem ist es schön und wir schlürfen selbst mitgebrachten süßen Radler, Cola-Rum aus der Dose als wären wir nochmal 18 und lachen über die Vergangenheit,…

Es gibt Liebe

Es gibt Liebe in meinem Leben und nie ist sie mir so sehr bewusst wie in diesen Tagen. Mein Mann steht hinter mir, also meine Großmutter von mir geht. Ich halte ihre Hand, wie ich es bei sterbenden Menschen in meinem Leben noch nie getan habe und ich sehe ihr Gesicht durch meine Tränen nicht….

Hass verliert immer

Ich bin im Konzert des Musikvereins, am Abend vor dem zweiten Lockdown. Nocheinmal schön anziehen und ausgehen, bevor wieder alles zu macht und ich hauptsächlich in Jogginghosen herumlungern werde. Als die Schießerei am Schwedenplatz und anderenorts losgeht, höre ich anstatt Schreien klassische Musik. Alle wissen was von Montag auf Dienstag passiert ist. Diese Woche war…

Das Ende meiner Lyrik

Heute. Heute, an diesem Tag im Juli 2019, habe ich den letzten Punkt meiner Bucket-List abgehakt. Nicht irgendeine Millenial-Travel-Liste, à la: Halo. I bims 1 travelerin. Nein. Das hier war die Bucket-List zu dir. Aus San Francisco bekam ich die vorletzte Ansichtskarte von dir. Natürlich mit der Brücke. Jahrelang hing sie mit hundert anderen Urlaubskarten…

Auf der anderen Seite des Lebens

Hanna war 19 Jahre, als man den Krebs entdeckte, der sich in ihr festgefressen hatte. Sie im Krankenhaus zu besuchen war die Hölle. Ihr dabei zuzuschauen wie ihr die langen Haare ausgehen, musste ich nicht, weil wir sie abrasierten, als die ersten Büschel Haare in ihrem Bett lagen. Hanna hat viel geweint am Anfang. Als sie…

Die Rosen sind rot und die Liebe ist tot.

„Das sind ganz besonders schöne.“, sagt die Frau die mich, nachdem ich fünf ratlose Minuten recht verloren in ihrem mit Blumen überfüllten Geschäft gestanden bin, mit den Worten: „Was kann ich für Sie tun?“, aus meiner Schockstarre gerissen hat. Ich weiß noch nicht, wie dankbar ich ihr dafür bin. Die adrett rundliche Floristin um die…

Leben und Egon und Mädchen

Die Farben sind schön. Über allem liegt ein Filter. Trotzdem ist alles so wie es scheint und meistens scheint es schön zu sein. Tod und Mädchen. Die ersten 30 Minuten des Films frage ich mich eigentlich nur warum denn niemand mit dem armen Hund vor die Tür geht. Der muss doch so dringend. Auch wenn…

An was ich mich erinnere #1

„Hey“, sagt sie, als ich zur Tür herein komme und sie im Bett liegen sehe. Ihren Kopf kann sie nicht mehr heben und auch nicht mehr drehen. Aber sie weiß, dass ich es bin. „Hey“, sage ich und stelle mir dabei in meinem Kopf vor wie oft und wo wir das schon zueinander gesagt haben….

Sonntags-Sorgen #18

Der Hund ist beleidigt. Ziemlich. Aber das währt nie lange. Zum Glück. Er kann sich vor Freude über meine Rückkehr eh nicht einkriegen, als ich zum Tor herein stolpere. Merlin läuft mir schwingend und tänzelnd über die Wiese entgegen. Ein dicker, schwarz-weiß-brauner Blitz. Mein Blitz. Als Welpe war seine weiße Blässe sogar Blitz-förmig. Hatte mir…

Die kleine Philosophin

Meine Kindergärtnerin ist alt geworden. Für mich war sie das gefühlt schon immer. Nun aber, ist sie so alt, dass sie in das Alter gekommen ist in dem sie sterben wird. Bald schon. (Heute) Hätte ich eine Vorstellung von meiner guten Fee, dann wäre es diese Frau. Eine Mutter, wenn meine wiedermal zu beschäftigt mit…