Für mich

Es ist dunkel geworden. Wir liegen nebeneinander auf seinem Holzboden. Zwischen uns keine Worte. Nur ganz viel erfülltes Schweigen. Dahin treiben. Sich ineinander nebeneinander fallen lassen. In meinem Kopf frage ich mich wann es im laufe des Tages so tief zwischen uns wurde. So intensiv. In meinem restlichen Inneren ist mir die Antwort darauf aber…

Er sitzt schonwieder barfuß am Klavier

Ich liege neben ihm in seinem Bett, das so zerwuschelt und zerzaust aussieht wie meine Haare und sich vielleicht gerade deswegen herrlich anfühlt. Sein Arm war die ganze Nacht, oder das was von ihr übrig war, vertraut unter meinem Kopf positioniert. Groß und fest und warm. Ein Anker an dem ich mich in meinen ruhigen…