Eine Wien-Wien Situation

Ich hoffe der Titel erinnert euch an eine ähnlich klingende Phrase. Win-Win Situation nämlich. Gut, jetzt wo das geklärt wäre kann ich euch dann ja hier teilhaben lassen, warum die Wien-Wien Situation tatsächlich nicht so ein Gewinn ist. Wir fahren schon Sonntag am Abend mit Bussen los, in denen 80 getestete und mit lächerlichen Ninja-Pässen…

Ein verpatzes Interview und eine ordentliche Portion Beziehungskrise

Achja…wo soll ich anfangen? Beim Job-Interview das ziemlich in die metaphorische Hose ging? Ich trug Rock. Sahen die 4 Herren mit denen ich verabredet war aber gar nicht, weil alles über Video-Call ablief. Nunja. Es waren von Anfang an nicht die besten Voraussetzungen. Diese Video-Interviews machen mich nervös. Man sieht nie alle Gesichter und man…

Sonntags-Sorgen #25

Gestern habe ich mich noch gefragt über was ich heute in den Sonntags-Sorgen schreiben kann. Heute musste ich dann nicht lange auf die Sorgen warten. Der Ex-Freund und ich teilen uns als unfreiwillige Patchwork-Familie meistens den Hund. Sonntag Morgen bringt er ihn, Mittwoch Abends wird er wieder abgeholt. Das funktioniert insofern furchtbar schlecht, weil mein…

Oh Shit

Ich telefoniere gerade mit einer Freundin in Frankreich und fische mir Reste des Currys aus dem Kühlschrank, als mein Handy am Ohr vibriert. Ich hasse das und lasse fast den Löffel aus meinem Mund fallen. So ein Scheiß. Ein Studienkollege schreibt in unsere ehemalige Seminar-Gruppe ob hier irgendjemand jemanden kennt der in einer der Greenboxen…

Mein (fragwürdiger) Cinderella-Moment

Cinderella aka Aschenbrösel ist bekannt, oder? Die klassische Mädchen-Märchenstory, die später in abgewandelter Form zum amerikanischen Traum wurde und ungefähr so läuft: Aus arm mach reich. Gut wird belohnt. Unrecht wird verlieren. Der rettende Prinz wird kommen. Einzige Voraussetzung: schön muss man bzw Frau sein. Und wie in Cinderellas Fall: gläserne Schuhe sind ein dramaturgisches…

Warum ich unter der Dusche König der Löwen-Lieder singe

„Kaaaaaaannnnnn es wiiiiiiiiiiiiiiiiiirklich Liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe seiiiiiiiiiinnn? IIIIIIIIIIIIIIIm saaaaaaaaaanften AAAAAAbend Wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinddd“, singe ich hemmungslos und aus voller Kehle unter meiner Dusche dank den König-der-Löwen Liedermachern und schäme mich kein bisschen. Ja, ich bin ein klein wenig Disney-geschädigt, das kann durchaus sein, aber das kümmert mich nicht wirklich. Sie ist schön, die Welt aus animierten Feenstaub und Kinderträumen…