Über den Wolken

TAG Ich sitze mit einer Freundin über den Dächern von Prag auf einem fragwürdigen Holzlatten-Boden, der uns als roof top bar verkauft wurde, aber weder top ist noch Bar hat. Trotzdem ist es schön und wir schlürfen selbst mitgebrachten süßen Radler, Cola-Rum aus der Dose als wären wir nochmal 18 und lachen über die Vergangenheit,…

Nie wieder Tinder, Dank Tinder!

Das hier ist die Geschichte wie ich, langsam auf das Ende meiner twentysomething Jahre als Twentysomething-Mädchen Bloggerin die doch irgendwann in diesen Jahren zur Frau wurde, auf Tinder meinen Typen fand. Ich- die Queen der verschachtelten eilig am Handy getippselten Sätze, die Verräterin feiner Grammatik und Schuldige achtloser unkoordinierter Beistrichsetzung. Ich die verkorkste Romantikerin, die…

Das Ende meiner Lyrik

Heute. Heute, an diesem Tag im Juli 2019, habe ich den letzten Punkt meiner Bucket-List abgehakt. Nicht irgendeine Millenial-Travel-Liste, à la: Halo. I bims 1 travelerin. Nein. Das hier war die Bucket-List zu dir. Aus San Francisco bekam ich die vorletzte Ansichtskarte von dir. Natürlich mit der Brücke. Jahrelang hing sie mit hundert anderen Urlaubskarten…

Der Froschprinz und seine Prinzessin

Es is soweit.         Es ist vorbei, will ich schreiben. Aber dabei beginnt es doch gerade erst. Für den Froschprinzen und seine Gspusi-Frau. Die nicht ich ist. Die sicher viel mehr an und unter ihm gelitten hat als ich es jemals habe. Weil meine Reißleine der Geduld und Selbstverletzung gleich mal über…

Warum Pocahontas nachts in deinen Garten scheißt

Als mir dieser Titel eingefallen ist musste ich so unglaublich viel lachen, dass der Hund aufgesprungen und leicht verwirrt aber freudig wedelnd zu mir rüber gelaufen kam und nicht wusste ob er sich jetzt mit mir freuen, oder doch besorgt seinen Kopf in meinen Schoß legen soll. Es wurde dann eine Mischung. Im Moment bin…

Küssen ist (nicht) nur ein (Schau)Spiel

„Wie ist das eigentlich?“, fragt mich eine Freundin, als wir gemeinsam auf dem Dach ihres WG-Hauses sitzen und Bier trinkend in die Nacht hinaus starren. Vorhin sind wir über das Dachfenster ins Freie geklettert und in Anbetracht der Tatsache, dass das eigentlich keine wilde Kletterei war, bin ich viel zu stolz auf mich es hier…

Was schon Jane Austen über mein Liebesleben wusste.

„Ich weiß auch nicht“, raunze ich ins Telefon und damit ins Ohr meiner Freundin Mitzi. „Ich bin schon wieder so gefühlstot.“ Ich kann ihre Augen rollen hören. Mit nüchterner Stimme sagt sie: „Warst schon wieder zu viel mit deinem Hirn allein, hm?“, fragt sie. „Man sollte dich nicht mit deinem Hirn allein lassen.“ Vermutlich hat…

Warten auf….?

Jetzt beginnt ja wieder die Zeit in der alle sehr aktiv auf etwas hinwarten. Die Kleinen aufs Christkind, die Großen aufs Weihnachtsgeld. Alle warten vermutlich auf ein paar Tage Ferien und fürchten sich jetzt schon vor der Familie. Kollektives (ab)warten wer dieses Jahr zuerst die Nerven wegschmeißt. Naja. Eine Freundin fragte mich auch worauf ich…

Des nächtens im The British Bulldog

Des nächtens in einer Bar oder von dem Versuch alleine zu trinken Seit ein paar Tagen, die mitlerweile in ihrer Anzahl auch schon Wochen sein könnten, habe ich das Verlangen danach zu trinken. So richtig zu trinken. Ich bin ein Fan von Gin and Tonic, sämtlichen Cocktails und ganz besonders minzigen-süßen Gras Hoppers einer coolen…

Sonntags-Sorgen #25

Gestern habe ich mich noch gefragt über was ich heute in den Sonntags-Sorgen schreiben kann. Heute musste ich dann nicht lange auf die Sorgen warten. Der Ex-Freund und ich teilen uns als unfreiwillige Patchwork-Familie meistens den Hund. Sonntag Morgen bringt er ihn, Mittwoch Abends wird er wieder abgeholt. Das funktioniert insofern furchtbar schlecht, weil mein…