Jetzt, Jürgen, sag halt auch mal was!

Ich habe meine dunkelste Zukunftsversion gesehen. Direkt am Nachbartisch und mir ist nach weinen zu Mute. In dem Restaurant war es Abends gut voll. Wir wurden begrüßt und an einen Tisch geführt. Ich mochte die schummrige fake-Kerzenschein-Atmosphäre und bestellte mir Rotwein. „Der ist aber schwer.“, mahnte mich mein Vater. Perfekt. Wer will schon bei einem…

Sonntags-Sorgen #4

Ich habe diesen Sonntag von keinen Sorgen zu berichten. Außer vielleicht der Uni und dem Zeitdruck und dem Stress (den ich mir mache) und den Zweifeln die ich habe. Aber alles nur bezüglich meines Stdiums und irgendwie mag ich mir da meine verschreckten Gedanken gar nicht in Schreib/Wort-Form umformulieren. Stress habe ich aber auch privat,…

Mark Mag Man Eben. Teil 7.

„Hey, Hexe.“, sagt er und sein dämliches Grinsen spiegelt mein dämliches Grinsen eins zu ein wieder. „Darf ich rein kommen?“ „Zauberwort?“, frage ich und stelle mich in die Tür, so dass er noch nicht herein stürmen kann. „Bitte?“, fragt er und macht ein liebes Gesicht. Er hat immer ein liebes Gesicht. Gerade bemüht er sich…

Der Liefer-Boy. Teil 2.

Hier geht’s zu Teil 1 auf der SoundCloud. In den darauffolgenden Wochen war super viel los und ich hatte den wunderschönen Liefer-Boy irgendwie wieder vergessen. Ja, wirklich! Das gibt’s! Er ging einfach in meinem Alltag unter. Wie so ein Joghurt, den ich ganz unabsichtlich hinten in den Kühlschrank gestellt habe. An einem langen Tag nach der…

Der Liefer-Boy. Teil1.

An Tagen an denen ich lange arbeite, hat schon nichts mehr an Geschäften und guten Lokalen in meiner Nähe offen, bei denen man sich etwas mit nachhause nehmen könnte. Irgendwo hineinsetzen und bestellen und essen, will man nach einem Tag mit Uni und nervigen Kunden an der Info, zu denen man immer zuckersüß freundliche sein…

Essen bei Oma

Ich bin gerade erst angekommen und sitze schon bei Oma am Küchentisch. Nach London ist das bergige, winzige Dorf, die Heimat meiner Mutter, ein krasses Kontrastprogramm, aber ich fühle mich hier wie da geborgen. In mir. Klingt vielleicht schräg, habe aber noch keine bessere Art gefunden um zu beschreiben was gerade in mir vor geht….

Gemüseheilige

„Beep, beep, beep! Wir haben uns alle lieb! Guten Appetit“ Achja, wenn es nur so schön unkompliziert wäre, im Leben, aber ganz besonders auch beim Essen. Gerade rund um den Mittagstisch brechen sie doch oft aus: Die Kämpfe und Kriege der Wohlstandsgesellschaft. Ob nun rund um den WG-Sofa-Tisch der schon längst einmal hätte abgewischt gehört,…