ToXiC BoYzzZ

Sie sind überall. Die Boys die meinen Freundinnen die Herzen brechen noch bevor sie sie um den Verstand bringen und deren emotionale Spannweite nicht weiter reicht als ein Teelöffel so lang wie ihr Micropenis und die trotzdem immer die Mädels ansprechen und abschleppen die so viel zu geben haben und ihren Emotionen und Gehirnzellen am Laufband im Fitnesstudio hinterherlaufen.

Freundin A schickt mir ein Reel in dem sie sich darüber lustig macht, dass sie einen Mann will der auch sie will, sie aber immer nur die will die sie nicht wollen und umgekehrt. Freundin B schickt mir ein Meme das die not-emotionally-available toxic dating culture aufs Korn nimmt und sie schickt mir einen lachenden Emoji, wohlwissend dass sie gerade wegen Fuckboiiii 1001 zuhause sitzt und heult und im Büro erzählt hat, dass ihre Katze zum 3x in 3 Monaten gestorben ist. 7 Leben my ass.

Sie sind überall. Die Mädels die sich mit so wenig zufrieden geben weil sie hoffen dann mehr zu sein, dann nicht mehr irgendwer zu sein, aber irgendwie geliebt. Die Disney-Traumata Date-fails. Die 4evaaa-dreamers die ins Universum hinaus-und-hinein-manifestieren wie ready sie für true true love sind und offen sind für das was ihnen die Lichtenergie schicken wird und dann dem nächsten boiii ihre Nummer und später ihre Unschuld schenken werden. Für eine sekularisierte Gesellschaft sind wir ganz schön gut-gläubig, nicht?

Was wenn wir so viele kalten Jungs küssen, dass wir gar nicht mehr wissen wie sich das wohlig warme Glück anfühlt? Was wenn wir uns so an das aufwühlende, zerreissende Ungewisse im Kennenlernprozess gewöhnt haben, der uns am Abestellgleis irgendeines x-beliebigen-toxic-boyzz immer wieder aufwärmt bis er uns doch am langern Arm verhungern lässt? Verlernen wir zu lieben, weil wir nie lieben lernen, sondern irreführenden Illusionen nachhängen die uns als das neue Normal verkauft werden?

„Ich verurteile Männer die ihre Freundin betrügen. Das macht man nicht. Das ist unehrlich.“, sagt der Mann zu mir von dem ich ganz genau weiß, dass er mit 4 Mädchen schreibt, 2 davon fickt und jede davon denkt „bald, ganz bald, wenn ich nur nicht zu viel klammere wird er mich offiziell zu seiner Freundin krönen, weil eigentlich sind wir ja schon zusammen. Also auf allenen emoitionalen und körperlichen Ebenen die es gibt. Außer eben der ausgesprochenen.“ „You suck, dude.“, sage ich zu ihm in dieser australischen Nacht unter Cocktail-Einfluss. „Why though?“, fragt er schockiert und ich erklärs ihm. Dass er ein Problem ist. Dass sein Verhalten problematisch ist. Dass er gar niemanden betrügen kann weil er sich keiner verspricht, sie dabei aber bricht und damit doch belügt und betrügt nur ohne den Versuch von accountability überhaupt jemals zu starten weil…toxic boyzz lernen. Und das Gift ist dasselbe, es wirkt auch ganz gleich- sie verpacken es nur anders.

Don’t let yourself get fucked over.

P.S Es gibt natürlich auch Frauen die am Dating-Schlachtfeld so agieren. Shame on all of you. Wo soll das nur hinführen?

Beitragsbild @unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s