Sei ein bisschen mutig

Es ist ein schöner und sonniger Tag irgendwann knapp vor den Sommerferien. Ich sitze mit Schülerinnen und Schülern meiner Englisch-Klasse auf den Stiegen zur Aula und unterhalte mich mit ihnen über alles mögliche Triviale. Zu diesem Zeitpunkt ist schon klar, dass ich die 16 Jährigen SuS nicht bis zur Matura begleiten werde. „Frau Prof?“, fragt mich da plötzlich eine meiner Schülerinnen und sie zieht das O dabei so lang wie es Schüler aus unerfindlichen Gründen öfter tun- „Weiß man eigentlich wenigstens nach dem Studium was man vom Leben will?“ Ich lache mit den umsitzenden Kindern über diese doch sehr existentialiszische Frage und schüttle dann meinen Kopf. „Nein“, sage ich wahrheitsgemäß. Nein, ich zumindest wusste, oder weiß das auch heute noch nicht. Mit Mitte 20 schlage ich nochmal komplett neue Wege ein und habe weniger denn je das Gefühl wirklich einen konkreten Fahrplan für mein Leben zu haben. Aber als ich in die Augen meiner Schülerinnen blicke, beginne ich zu verstehen, dass diese Frage doch einen sehr ehrlich-ernsten Hintegrund zu haben scheint. Diese jungen Menschen vor mir sind besorgt. Besorgt mit 16 noch nicht ihr ganzes Leben durchgeplant zu haben. Also sage ich das was ich mir in diesen Tagen auch öfter selbst sage: Sei ein bisschen mutig. Frag nicht danach was du vom Leben willst, sondern was du ihm geben, wie du es bereichern kannst. Und dann lass dich ab und an vom Leben und seinen Möglichkeiten überraschen. Ganz flexibel. Hätte ich mich immer auf meine Plan-A Pläne versteift, dann wäre ich heute nicht da wo ich bin und morgen nicht dort wo ich sein werde. Und das wäre schade. So viel kann ich mit 25 schon sagen.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Eine schöne Anekdote und da steckt viel Weisheit drin… eine gute Idee, es mal von der anderen Seite zu betrachten! Ich möchte mir auch weniger Sorgen und Gedanken um eine Zukunft machen, die noch so fern und ungewiss ist und die ich gar nicht zu 100% beeinflussen kann.

    Liebe Grüße vom Blog leoslovelymess.com

    Gefällt 2 Personen

    1. Freut mich total, wenn das hier einen positiven Anstoß geben kann 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s