Wie alles begann

„Hallo.“, sagt er. „Hallo.“, sage ich. Und dann winke ich, obwohl wir uns gegenüberstehen. Es möge mir bitte jemand laut an meinen Kopf schlagen. Bescheuert kann ich.

Seine Augen verfolgen leicht irritiert meine unkoordinierten Winke-Bewegungen, ca 50 cm vor seinem Gesicht. Himmel hilf. Auch ich betrachte meine Hand panisch, wie einen Fremdkörper. Zum Glück hört sie irgendwann auf. Aber nicht bevor sie noch für zwei schmerzhaft lange Sekunden still, und gänzlich, abnormal in der Luft hing. Vor seinem Gesicht. „Ja, also ‚Hallo!'“, sage ich. Nochmal. Und möchte sterben.

Sein Lächeln ist breit und erreicht seine Augen und ich kann es durch die rosarote Brille wachsen sehen. Ich bin so peinlich, und es schießt mir durch den Kopf, dass ich schon lange nicht mehr so peinlich war. Dass mir schon lange nichts mehr so peinlich war. Dass es mir schon lange nicht mehr so wichtig war nicht peinlich zu sein. Zumindest nicht in den Augen eines anderen. Dass ich mich schon lange nicht mehr so nackt, obwohl doch so bekleidet, gefühlt habe. So unsicher war. Ich denke ziemlich viel in den Augenblicken in denen sein Lächeln, und proportional dazu meine Anziehung zu ihm, wächst.

„Schön, dass dus geschafft hast.“, sagt er und ich sage „Ja.“, wie so ein Trottel und in meiner Hilflosigkeit entfährt mir ein Lachen, das ich unbeholfen versuche zu vertuschen, weil es in seiner Natürlichkeit und Willkürlichkeit ungewollt war. Dadurch verschlucke ich mich also an den Nachwehen dieses Lachens und würge seltsam an ihm herum bis ich husten muss.

„Schön, dass du da bist.“, quetsche ich hervor und meine Augen sind rot von dem Lach-Husten. Bestimmt sehr attraktiv. Wieso habe ich nochmal gedacht Worte, irgendwelche Worte, wären besser als einfach nur leise zu sein? Wir stehen am Karlsplatz. Nicht in meiner Wohnung. Wieso begrüße ich ihn also auf einem öffentlichen Platz als hätte ich ihn gerade zur Tür herein gebeten. ‚Schön, dass du da bist.‘ Ich wollte ich wäre schon gestorben.

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. RiesenGremlin sagt:

    Haha grossartig! Ganz ehrlich, wenn dein Gegenüber das nicht als Steilvorlage und ultimativen Ice-Breaker genutzt hat….

    Gefällt 2 Personen

    1. Es war auf jeden Fall klar, dass ich keine Ahnung von „cool play“ hab 😂

      Gefällt mir

  2. Also ich finds ultra ultra süß😍😍😍🙃

    Gefällt 1 Person

    1. Von außen betrachtet vlt eh. Aber in der Situation selbst…da wär ich gern cooler gewesen 🙈

      Gefällt mir

  3. amanita sagt:

    Nee, nicht gestorben wünschen, alles gut. Leichte Verlegenheit ist ein sicheres Zeichen, dass Gefühle im Spiel sind, isso bei Jungs und Mädels😄

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s