Eh egal

Wien, du verschissen schöner Nabel meines Österreichs! Ich erwache in dieser Stadt die mehr ein Zustand zu sein scheint und starre an die Decke, die mir viel zu weit entfernt vorkommt. Altbau, bitch.

Meine warmen Zehen am kalten Parkettboden lassen mich leise schimpfend aufs Klo eilen. Verdammt, wo ist denn hier das Klopapier?! Mein Bruder scheint die Bezeichnung Bachelor-Höhle auf ein neues Level spielen zu wollen. Kein Essen. Kein Klopapier und nur eine Flasche Champagner und verdächtig grüne Erdbeeren im Kühlschrank.

Trotz dieses mäßigen Starts beschließe ich, dass das heute mein Tag wird. Zur Hölle mit dem Zustand dieser viel zu großen Wohnung und der Tatsache, dass mein Bruder in der letzten Nacht nicht mal nachhause gekommen ist. Ich bin nicht seine Mutter und zum Glück nur kurz sein „Gast“. Außerdem würde ich mir wünschen mein Leben auch nur Ansatz-weise so auf die Überholspur zu bekommen wie er.

Im Waschbecken seines Bades sammeln sich Haare verschiedenster Färbung und Länge. Mit einem angewiderten Blick lasse ich sie alle im Abwasserrohr und in die Wiener Kanalisation verschwinden, bevor ich mich meinen eigenen Haaren widme und den Waschbecken-Rand damit verzieren. Weil’s eh egal is.

Spotify spielt Toothpaste Kisses  für mich und ich schunkel in Unterhose, mit meiner Zahnbürste im Mund im Takt dazu. Dubidubidu. Wubidibudidu. Lasst mich doch alle einfach in Ruh.

Warum ich hier bin? Weil ich Sehnsucht nach mehr als „meinem“ Dorf und ausreiten bei Schneefall hatte. Und weil ich morgen im Funkhaus wieder Texte für einen Radiosender aufnehmen darf. Mhm. Jaja. Ganz richtig gelesen. Österreich hört meine semi-pseudo-philosophische Gehirnkotze mit leichtem Seichtgang nun im öffentlichen Rundfunk. Was sagt man dazu? „Egal.“ Weil’s eigentlich auch egal is.

Schönen Sonntag!

 

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. das mit dem Radio finde ich ziemlich cool. Ich finde deine Texte sind aber auch immer gut geschrieben, dir liegt sowas sicher 🙂 viel spaß in Wien

    Gefällt 3 Personen

    1. Haha das ist aber lieb 🤗 na fürs Radio sind sie eh ein bisserl kürzer. Aber ich würde hoffen man merkt schon, dass es ich bin. Und sie auch in der Kürze nichts davon verlieren 😉

      Gefällt mir

  2. Über das Leben und Lieben sagt:

    Sehr cool und sehr praktisch, dass dein Bruder da wohnt. 😉 Der berühmte Instagram-Boy… 😀 (Gerade gelesen. Musste sehr lachen!) 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Jaja, mein Bruder❤ ein rätselhaftes Wesen

      Gefällt 1 Person

  3. Ich werde dich heute nachmachen- eh egal-. Jetzt noch Kaffee und dann wird der Tag gut. Schöne Worte! Viel Erfolg morgen.

    Gefällt 1 Person

    1. So wird’s gemacht!
      Danke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s