Sonntagssorgen

Es gibt keine Sorgen. Auch wenn mich meine Mutter ständig danach fragt. „Machst du dir keine Sorgen?“, fragt sie alle halbe Stunde. Nein. Ich habe ja auch nicht Quantenphysik studiert, sondern etwas das ich kann, Mutter. „Wie kannst du so ruhig sein?“ Fast klingt es nach einem Vorwurf wie sie das sagt und nervös durch das Haus irrt. Ich sitze auf der Terrasse und vergrabe meine nackten Zehen im Fell des Hundes.

„Willst du nicht doch noch lieber was anschauen?“, fragt sie und das ist jetzt ganz sicher ein Vorwurf. „Du hast doch sicher noch was zu lernen! Ich würde mir ja an deiner Stelle noch was anschauen.“ Die Prüfung ist morgen um 8 Uhr Früh. Ich werde einen Teufel tun und jetzt nochmal versuchen alles durchzulesen. Außerdem habe ich Theologie studiert und heute ist der heilige Sonntag. ‚Ruhet und rastet‘ nehme ich ernst. Das macht meine Erzeugerin ganz fertig.

Sie fährt ins Fitnessstudio, weil sie etwas zu tun braucht und ich meine Ruhe. Mein Vater golft irgendwo bis er einen Sonnenbrand hat und jedem erzählen kann, dass der vom golfen kommt. Mein Bruder ist nicht da. Der hat morgen auch eine Prüfung. Die letzte seines Bachelors des Wirtschaftrechts. Hauptsächlich sind meine Eltern deswegen nervös. Der Junge hat ja wenigstens etwas studiert wos um etwas geht. So Status-mäßig zumindest. Ich bereue nicht gleich am Tag nach der Prüfung in den nächsten Flieger zu springen.

Es beginnt zu regnen und ich bin zu faul um vom Stuhl aufzustehen und ins Haus zu gehen. Gerade will ich einfach nicht und duschen muss ich sowieso noch. Komisch muss das aussehen, wie die Frau voll bekleidet im Regen auf einem Gartenstuhl sitzt, während sich der Hund ins Trockene geflüchtet hat und von der Balkontür aus mit ihr schimpft. Wuffwuffwuff! Wuffwuffwuff!

Aber all das bereitet mir keine Sorgen. Ich genieße es etwas im Reich meiner Eltern zu tun das sie nicht billigen würden. Bin ich 24 oder 14? Erst als ich dann aufstehe und auf eine Nacktschnecke trete, fängt sich die Stimmung an zu drehen

 

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Paulalinchen sagt:

    Viel Erfolg für morgen! 🍀
    Ich hab die Wochen vor meiner Prüfung in jeder freien Minute gelernt. Überall. Den Tag davor nicht mehr. Was dann nicht drin ist, bleibt eh nicht mehr kleben. 🤪

    Gefällt mir

    1. Schließe mich den Erfolgswünschen an.
      Ich wurde ab ca. zwei Wochen vor den Prüfungen irgendwie zu VIEL Sex verleitet. Hat enorm geholfen…

      Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Wünsche Dir ganz viel Erfolg für morgen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s