Zieh mich am Zopf, aber verdreh mir nicht den Kopf

Er schickt mir dieses Video und sagt er denkt an mich, wenn er es hört. Und dass er es jetzt immer im Auto auf dem Weg zur Arbeit voll aufdreht. Er kann ein bisschen Deutsch, also verwundert mich das nicht vom Schotten zu hören.

Moop Mama singt von Molotow-Cocktails und weichen Knien, einer Prinzessin in DocMartens und Herzen die in Flammen aufgehen. Ich frage wen er denn für den Cop und wen für die Chaotin hält, in dem Lied das er für unseres hält. Mich jedenfalls muss niemand aus der brennenden Stadt retten. Ich bin fucking Nero.

Anscheinend bin ich für dich heiß wie ein Feuer und du verbrennst in mir. An mir. Aber es gibt kein kaltes Feuer der Liebe. Ich wärme dich nicht. Lasse dich nur verbrennen. Und ich werde immer kälter. Das macht keinen Sinn. Schon gar nicht mit mir. Zwischen uns brennt nichts und ich brenne auch nicht mit dir durch.

Warum du jetzt wieder damit ankommst, verstehe ich nicht. Wieso bin ich immer in so never-ending schlechten Stories gefangen?

20180718_101317 20180718_101348

20180718_101423 20180718_101247

20180718_101524

Das ist der Beweis. Ich kann Körbe geben, ohne dass die Welt unter oder sonst etwas in Flammen aufgeht. Mein Name ist nicht Ana und das hier ist auch nicht die Anarchie meines Herzens, sondern einfach das Leben. Dein Auto steht noch.

„If we really wanted to, we could make something of it“. Aber ich will nicht. Ich will einfach nur alleine sein. Lass uns die Schmetterlinge mit Pflastersteinen begraben.

 

Titelbildquelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s