Es ist mühsam Ich zu sein

„Ich vermisse dich.“, flüstert er ins Telefon. „Du fehlst mir auch.“, sage ich und bereue das ein paar Sekunden darauf gleich wieder. Ich bin mir nicht sicher ob er mir fehlt, oder ob ich mich nicht einfach an ihn und seine ständige Präsenz gewöhnt habe. Ich nenne dieses Dilemma in meinem Leben auch das „Roland-Paradoxon“ oder das „Roland-Problem“. Wobei das eigentliche Problem am „Roland-Problem“, Roland war. Aber das ist eine lange und alte Geschichte, die nicht mehr Teil meiner Gegenwart ist.

Der junge Mann am anderen Ende der Leitung flüstert also: „Ich vermisse dich.“ und ich fühle mich vielleicht genötigt darauf etwas äquivalentes zu antworten. Eigentlich ein doofes Verhalten, zumal ich ihn ja auch mag und vermutlich sogar wirklich vermisse. Wieso stelle ich eigentlich verdammt nochmal immer alles in Frage?! Es ist schon sehr mühsam ich zu sein.

„Weißt du…“, er klingt nachdenklich und zögerlich. „Ich habe etwas herausgefunden.“, sagt er. Ich warte gespannt. „Ich will dich nicht nicht in meinem Leben haben.“, stellt er in den telefonischen Raum zwischen uns. Ich schlucke. „Okay.“, sage ich. Das Thema hatten wir ja irgendwie schon ein paar Mal. „Aber für mich funktioniert das so wie es zwischen uns lief einfach nicht mehr. „, sage ich und er antwortet: „Dann machen wir es eben anders.“

Und ich antworte…gar nicht. Weil das jetzt gleich auf die Twentysomething-Version von „Willst du mit mir gehen? Ja/Nein/Vielleicht“ hinausläuft und alles in mir nur davonlaufen will.

4 Kommentare Gib deinen ab

    1. Vielleicht ist das so ein „Mädchen-Ding“ 😉

      Gefällt 1 Person

  1. keloph sagt:

    dann lauf einfach. sei selbstbestimmt und selbstbewusst!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s