So fern und doch so daheim

Ich komme am Flughafen wien-Schwechat an und mein Bruder wartet bereits auf mich. Mit leichtem, grauen Trench-Coat, schicken Schuhen, Hemd und Brille schaut er aus als würde er gleich auf Geschäftsreise gehen. Ich bin noch nicht mal ganz aus dem Flixbus gestolpert, da textet er mich schon ganz wichtig mit Vielfliegermeilen zu. Ach Bruderherz!

Ich will gerade die Augen überdrehen, da erkenne ich im Winkel eine Gestalt die ich kenne und tatsächlich, bei genauerer Betrachtung erkenne ich Flo. Der hoch gewachsene Technikstudent und gerade Ex-Freund einer Englisch-Studienkollegin. „Hey Flo!“, rufe ich und ziehe meinen Koffer lächelnd zu ihm rüber. „Hey du!“, freut er sich total und stellt seinen Rucksack ab, um mich besser umarmen zu können. „Wie gehts?“

Wir quatschen ein bisschen und Flo stellt mich seiner Runde vor. Ich winke meinen Bruder herbei. „Wohin seid ihr unterwegs?“, frage ich. „Bangkok!“, sagt Flo und wir müssen wenig später über den Zufall lachen. „Voll cool!“, finden alle. „Dann müssen wir unbedingt gemeinsam was unternehmen. So viel Zufall muss ausgenützt werden. Beim Schalter zu ihrem Direktflug trennen wir uns.

Zwei Tage (?) später (diese Zeitverschiebungen machen mich ganz wirr im Kopf) steige ich in den Fliegerin Dubai, Richtung Bangkok. Mein Kopf ist noch gar nicht richtig im Abteil, da entdecke ich einen alten Schulkollegen, der irgendwann mal nach Amerika abgehauen ist um Profischwimmer zu werden. Natürlich will der Zufall, dass ich neben ihm und seiner Freundin sitzte. Ganze 7 Stunden lang.

Da fährt man so weit weg…nur um sich dann doch wie ganz daheim zu fühlen. Mein Ex-Schulkollege war früher, in der  Pubertät, übrigens das reichste, gestopfteste Arschlochkind überhaupt, der mit 11 Jahren dem Matheprofessor nach der verhauten Klausur ernsthaft wutentbrannt an den Kopf schmiss: „Sie werden noch von meinem Vater hören!“ Was in dem Fall mit Anwalt gleichzusetzten ist. 😂 Heute ist er immer noch sehr von sich selbst überzeugt, aber über die alten Gamellen von damals, ist schon viel Zeit gewachsen. Zu unser beider Vorteil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s