Das Problem sind die Erinnerungen

Das Problem sind die Erinnerungen. So viel scheint mir jetzt klar zu sein. SoundCloud

Ich habe darüber nachgedacht, was das eigentliche Problem beim Vergessen ist. Beim Loslassen. Es sind die Erinnerungen. Das scheint jetzt für manche eh total klar zu sein und sie denken sich: „Schreib doch über was Interessantes! Das ist doch nichts Neues!“ Für mich aber irgendwie schon.

Warum kann ich ihn nicht vergessen? Warum fällt es mir so schwer alles zu akzeptieren? Meine Situation? Das Ende einer Beziehung oder auch den Tod von jemandem? Warum kann ich mich nicht umdrehen und weggehen? Damit abschließen?

Weil mich die Erinnerungen festhalten. Weil sie mich in vergangene Zeiten locken, in schöne Momente, in Zustände die einmal waren, aber nicht mehr sind. Weil ich mich nicht dagegen verschließen kann. Weil sie mich hoffen ließen und immer noch hoffen lassen. Wenn alles so schön war, wieso kann es jetzt auf einmal so anders sein? So furchtbar?

„Erinnerungen sind Erinnerungen. Nichts weiter als das. Vergangenheit.“, sagt meine Mama und hat damit nur bedingt recht. Erinnerungen sind so viel mehr als das. Erinnerungen sind scheiße. Wo kann man die wieder abgeben oder effektiv unter den Tisch, oder gleich an den Grund des Meeres, trinken?

Erst, wenn ich auch aus der Welt meiner Erinnerungen solo auftauche, wird es endlich vorbei sein.

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. christophrox sagt:

    Nee Erinnerungen sind gut.

    Gefällt mir

    1. Neeeee, nicht immer

      Gefällt mir

      1. christophrox sagt:

        Gerade fällt mir ein, dass noch Eis im Gefrierschrank ist. Toll, diese Erinnerungen.

        Gefällt 2 Personen

      2. Aber ich spreche über ganz bestimmte Erinnerungen im Zusammenhang mit Vergessen. 😒

        Gefällt 1 Person

      3. christophrox sagt:

        Ja ja schon klar aber das ist teilweise auch eine Sache der Einstellung.

        Gefällt mir

      4. Sagt der Typ auf der Seite des Lebens in der man Eis im Kühlschrank hat 😋

        Gefällt 1 Person

      5. christophrox sagt:

        Ich kenne auch die Schattenseiten oder verfüge über genug Empathie, um ich ihr anzunähern. Aber Eis ist immer eine gute Idee.

        Gefällt 1 Person

      6. Empathie? Du? Hä? Der Schuh-Party Typ, mit dem Prinzessinen-Komplex? 😉😂😘

        Gefällt 1 Person

      7. christophrox sagt:

        Wenn du frech sein kannst ist das mit den Erinnerungen scheinbar kein kritischer Zustand.

        Gefällt mir

      8. Ich kann in allen Lebenslagen frech sein. Vermutlich bringt mich das auch irgendwann mal um. Aber es gibt schlimmere Dinge, die auf einem Grabstein stehen könnten.

        Gefällt 1 Person

  2. Jule sagt:

    Was die Träume in der Jugend waren, sind die Erinnerungen im Alter. (Frei zitiert von irgendwem ;-))

    So doof das im Moment auch für dich ist, am Ende sind die Erinnerungen wieder ein Teil deines persönlichen Paradieses.

    Und da gibt es ja auch noch diese Phasen, die man durchläuft. Ignoranz/Nicht wahrhaben wollen, Kampf, Wut, Akzeptanz, Neuanfang. Geduld, so doof es klingt. Aber Geduld..

    Gefällt 1 Person

    1. Jaaaaaaa ich weiß 😛 Irgendwo in mir, weiß ich das. Wird aber dauern, bis das auch ankommt, beim Rest meines Daseins.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s